Ferme Lombardie, Mantova: Qui sommes-nous 

Chambres Mantova, Qui sommes-nous Wir sind eine Großfamilie mit drei Generationen:

Der Landwirt und Imker Großvater Romolo, Großmutter Asunta, eine absolute Expertin für unseren Obstgarten, die Blumen und das Gemüse aus ökologischem Anbau. Sie backt auch herrlich leckere Kuchen und Kekse. Und dann ist da noch Riccardo, der "Kleine" des Hauses.

In der Mitte sind Chiara und Valerio, ein Bankier und Berater, die beide mit großem Vergnügen durch ihre Gastfreundschaft Ihren Tag als Gast noch mehr verschönern.

Unser Haus ist alt und hat Charme und liegt unweit des Flusses Po, eingebettet in die Landschaft von Mantova.

Wir haben uns dazu entschlossen, einige der Zimmer zu renovieren und endlich unseren Traum wahr werden zu lassen: L’Alveare - eine eigene Frühstückspension, die uns selbst gehört.

Unsere Wurzeln sind hier. Und wir werden uns während Ihres Aufenthaltes um Sie kümmern. Gemeinsam mit den Zimmern, die mit einem Auge fürs Detail und mit Wärme eingerichtet sind, mit dem Genuss unseres hausgemachten Frühstücks, unserem natürlichen Honig und dem unberührten Frieden unserer Landschaft.

Unsere Frühstückspension ist ein idealer Ort für Ihren Besuch im großartigen Mantova. Genießen Sie ein wunderbar erholsames Wochenende oder ruhen Sie sich einfach mal aus in einer natürlichen Umgebung, deren Existenz man schon fast vergessen hatte.

Schmecken und hören Sie, besuchen und spazieren Sie, schlafen und erwachen Sie.

Am Anfang war das Wort von einer schönen Reise nach Mantova und das Wort wurde zu einem genussvollen Aufenthalt in L'Alveare.

B&B Mantova: Le petit déjeuner


L’Alveare liegt in der Region Mantova (Mantua) und ist 17 km von Mantova enfternt. Mantova ist eine Stadt der Kunst und die Wiege der Adelsfamilie Gonzaga. Es ist eine kleine und angenehme Stadt, ein Juwel der Renaissance mit prächtigen Monumenten und Palästen, die von vielen berühmten Architekten erbaut wurden, wie z.B. Giulio Romano. Hier finden sich auch viele Kunst- und Meisterwerke von berühmten Malern wie Mantegna. Neben dem Reichtum an Kunst und Kultur werden Besucher immer wieder angenehm überrascht von Mantovas entspannter Atmosphäre und der ausgezeichneten, authentischen Küche. Diese kann man sich in den zahlreichen kleineren Restaurants und Cafés der Stadt schmecken lassen, wo typische hiesige Gerichte angeboten werden.

Der Fluss Po ist zu Fuß ganz leicht zu erreichen. Dort beginnt auch der Oglio Sud Park mit der vom WWF gebauten Oase “Le Bine”. Nicht weit davon entfernt ist der Parco del Mincio, wo man Boote mieten kann, um die charakteristische Umgebung zu erforschen.

In nur 25 km Entfernung liegt die kleine Stadt Sabbioneta, die zu einem Besuch einlädt. Sie ist ein perfektes Beispiel für die Renaissance. In Polirone steht das Benediktinerkloster Abbey in San Benedetto Po, ein sehr wichtiger Bezugspunkt im Mittelalter, das der mittelalterlichen Abtei Cluny in Frankreich unterstand. Das Kloster fiel später in den Besitz von Matilde von Canossa, einer einflussreichen italienischen Markgräfin, die manchmal La Gran Contessa genannt wird – Die Große Gräfin.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten sind die Pontoon Bridge in Torre d’Oglio und der Castiglioni Court. Dies war die Residenz von Baldassarre Castiglioni, der im 16. Jahrhundert als erster ein Buch über die Etikette schrieb - “Il Cortegiano”. Dann gibt es in Borgoforte noch ein österreichisches Fort zu besichtigen.

Auf der anderen Seite des Po liegt eine einzigartige Gegend, die wie sich wie ein Gürtel aus kleinen Städten und Dörfern aneinander reiht: Luzzara, dort wurde der berühmte italienische Drehbuchautor Cesare Zavattini geboren. Hier gibt es auch ein Museum der Naiven Kunst. Guastalla, die Stadt von Großfürst Ferrante Gonzaga. Gualtieri mit seiner herrlichen Piazza Bentivoglio und einem Museum, das den Arbeiten von Antonio Ligabue gewidmet wurde. Er war einer der bekanntesten naiven Maler im 20. Jahrhundert. Und schließlich noch Brescello, der Heimatort von Don Camillo e Peppone mit einem für sie gebauten Museum.

Rooms Mantua Rooms Mantua: bedrooms accomodations mantua: the breakfast